Kretzschmar wechselt als Sportvorstand zu Füchse Berlin

Der ehemalige Handballstar Stefan Kretzschmar wird Sportvorstand bei Bundesligist Füchse Berlin. Das gab der Klub auf einer kurzfristig anberaumten Pressekonferenz am Sonntagnachmittag mit. Der frühere Weltklasse-Linksaußen unterschrieb beim Hauptstadtklub einen Vierjahresvertrag und soll dort neben dem Leistungssport auch für die Aufgabenbereiche Kommunikation und Sponsoring verantwortlich sein.

“Ich habe das Gefühl, nach Hause zu kommen”, sagte der 46-Jährige, der beim SC Dynamo Berlin ausgebildet worden war: “Das ist meine Heimatstadt, hier habe ich ein großes Netzwerk. Nach dem verrückten Sommer freue ich mich riesig auf die neue Aufgabe und hoffe auf eine sehr fruchtbare Zeit.” Kretzschmar hatte zuvor nach zehn Jahren seine Arbeit beim Bundesligisten SC DHfK Leipzig beendet.

Hauptinitiator des Wechsels war Füchse-Geschäftsführer Bob Hanning, der in den vergangenen Wochen intensiv um Deutschlands bekanntesten Handballer geworben hatte. “Ich bin heute einer der glücklichsten Handballer der Welt, weil ich das verkünden darf”, sagte Hanning. Auch Klubpräsident Frank Steffel schwärmte von Kretzschmar: “Er hat die richtige Persönlichkeit, um uns in der Führung zu verstärken, damit wir neue große Ziele erreichen.”